Presseaussendung vom 06.02.2020

Pfiat di Plastik: Lidl Österreich setzt bei Wurstverpackungen auf weniger Plastik und Karton

12 Tonnen Plastik und 12,5 Tonnen Karton weniger
Lidl_PA_Einsparung von Plastik bei Wurstwaren

Die neuen Wurstverpackungen sparen knapp 12 Tonnen Plastik und 12,5 Tonnen Karton ein.

Zu dieser Presseaussendung gibt es: 1 Bild
Lidl Österreich hat mehrere Wurstverpackungen der österreichischen Eigenmarke „Wiesentaler“ optimiert und verkleinert. Das spart pro Jahr rund 12 Tonnen Plastik und 12,5 Tonnen Karton ein.

So einfach geht Plastiksparen: Gemeinsam mit einem seiner Lieferanten, der Steirischen Manufaktur für Feinschmecker Josef Reiner, hat Lidl Österreich ausgewählte Wurstverpackungen weiterentwickelt. So sind beispielsweise die Verpackungen von Extra-, Schinken-, Käse-, Jausenwurst und Wurstaufschnitt der österreichischen Eigenmarke „Wiesentaler“ kleiner geworden – und das bei gleichem Inhalt. Auch die Außenkartons der Wurstwaren sind dadurch geschrumpft. Im nächsten Schritt optimiert Lidl Österreich in Zusammenarbeit mit dem Lieferanten die Folienstärke dieser Artikel. „Plastikvermeidung ist echte Teamarbeit. Darum ist es schön zu sehen, dass wir uns voll und ganz auf unsere Lieferanten und Partner verlassen können. Allein durch diese neuen Wurstverpackungen sparen wir pro Jahr 12 Tonnen Plastik und über 12,5 Tonnen Karton ein – also eine echte Win-Win-Situation für uns und unsere Kunden. Und das ist nur eine von vielen Maßnahmen, die noch kommen werden“, so Alessandro Wolf, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Lidl Österreich.

Qualität aus Österreich
Die Qualitätseigenmarke „Wiesentaler“ steht für echte heimische Wurstschmankerl. „Und das schmecken auch unsere Kunden. Aktuell haben wir 110 Wurstartikel im Sortiment – natürlich zu 100 % aus Österreich und 100 % mit dem AMA-Gütesiegel ausgezeichnet. So leisten wir auch einen Beitrag zur Stärkung der österreichischen Lebensmittellandschaft und zum Erhalt der bäuerlichen Strukturen in Österreich“, so Wolf weiter.

Pfiat di Plastik
Im Rahmen der Plastikreduktionsstrategie hat sich Lidl konzernweit zwei großen, übergeordneten Zielen verpflichtet:
•    20 % weniger Plastikeintrag bei Eigenmarkenverpackungen bis 2025
•    Recyclingfähige Kunststoffverpackungen für alle Eigenmarken bis 2025

Dafür hat das Unternehmen schon viele Maßnahmen umgesetzt:

VERMEIDEN:
•    Umweltfreundlichere Zellulosenetze für Bio-Gemüse
– Bio-Zwiebeln und Bio-Kartoffeln seit 2014
– Bio-Knoblauch, Bio-Rote Rüben und Bio-Rettich seit 2016
•    Umweltschonendere Kartontassen bei Suppengemüse, Snackmix, Paprika-Mix und Porree
•    Topseal-Folie statt Kunststoffdeckel bei Heidelbeeren
•    Zuckerrohrpapier statt Kunststoff bei Physalis
•    Karton und Holzwolle statt Plastik bei Äpfeln und Ochsenherztomaten
•    Test: Laserbeschriftung bei Bio-Avocados statt Verpackung
•    Verzicht von Polybags aus Plastik bei ausgewählten Textilartikeln -> Einstecker und Banderolen aus Karton als Alternativen
•    Verkaufsstopp von Einweg-Plastiksackerl seit 2017
•    Teebeutel der Eigenmarken Lord Nelson und FAIRGLOBE sind zu 100 % frei von Kunststoff!
•    Verzicht auf Plastikdeckel bei allen „Ein gutes Stück Heimat Bio“- sowie ausgewählten „Alpengut“-Molkerei-Produkten und Aufstrichen
•    Karton- statt Aluschale bei Schlemmerfilet
•    Papier-Skins statt Kunststoff bei dauerhaft- und in Aktion-erhältlichen Steaks
•    Die Wattestäbchen und die Verpackung der Eigenmarke „Cien“ sind zu 100 % plastikfrei

REDUZIEREN:
•    Weniger Verpackungsmaterial bei Bio-Bananen (-87 %) -> Umstellung auf Banderole
•    Reduktion unserer Eigenmarken-Waschmittelverpackung bei gleichzeitiger Erhöhung der Konzentration -> So sparen wir rund 17 Tonnen Plastik im Jahr
•    Weniger Verpackungsmaterial bei Eigenmarken-Nüssen (-10 bis -15 %)
•    Reduktion und Optimierung von Verpackungsfolien bei Eigenmarken-Produkten

WIEDERVERWENDEN:
•    Steigerung des Anteils an recyceltem Kunststoff für „Saskia“-PET-Flaschen auf bis zu 100 % und Reduktion des Gewichts bei Eigenmarken-PET-Flaschen
•    Einsatz von Recyclingmaterialien für Reinigungsmittelverpackungen (bis zu 80 % aus PET-Recyclingmaterial)
•    Mehrwegnetze für Obst und Gemüse
•    Verpackungsempfehlung für unsere Lieferanten zur Nutzung der Potenziale für Plastikeinsparung und Verbesserung der Recyclingfähigkeit unserer Verpackungen.

Alle weiteren Infos gibt’s unter www.aufdemwegnachmorgen.at

REset Plastic
Lidl Östereich ist Teil von REset Plastic, der Plastikstrategie der Schwarz Gruppe. Der ganzheitliche Ansatz reicht von Vermeidung, über Design, Recycling und Beseitigung bis hin zu Innovation und Aufklärung. Dadurch wird der Einsatz von Plastik reduziert und Kreisläufe werden geschlossen.
Mehr unter: www.reset-Plastic.com


--------------------------------
Über Lidl Österreich
Seit dem Start 1998 haben wir uns erfolgreich am heimischen Lebensmittelmarkt etabliert. Heute arbeiten bereits über 5.000 Mitarbeiter bei uns: in der Salzburger Zentrale, in den drei Logistikzentren in Laakirchen, Wundschuh und Müllendorf und in über 250 Filialen. Wir wollen der beste Arbeitgeber der Branche sein. Das Great Place to Work Institute hat uns bereits sechsmal in Folge als einer der besten Arbeitgeber in Österreich ausgezeichnet. 2019 wurden wir von unseren Kunden erneut zum „Händler des Jahres“ gewählt.

Unseren Kunden bieten wir ein vielfältiges Sortiment mit über 1.900 verschiedenen Artikeln – knapp die Hälfte aller verkauften Lebensmittel stammt dabei aus Österreich. Ein durchdachtes Logistikkonzept ermöglicht neben echter Frische ein Angebot von jährlich rund 8.000 zusätzlichen Aktionsartikeln, mit heimischen Schmankerln und internationalen Spezialitäten aus ganz Europa. Mit den beiden Geschäftsfeldern Lidl-Reisen und Lidl-Strom haben wir zusätzlich attraktive Angebote für Lidl-Kunden. www.lidl-reisen.atwww.lidl-energie.at

Auf dem Weg nach morgen
Nachhaltiges Engagement und verantwortungsvolles Wirtschaften sind uns wichtig. Dabei geht es um mehr Bewusstsein für ein verantwortungsvolles Handeln gegenüber Konsumenten, Lieferanten, Partnern, Mitarbeitern, Umwelt und der Gesellschaft. Wir wollen unser Sortiment noch nachhaltiger gestalten und den Anteil österreichischer und regionaler Produkte weiter ausbauen. Wir setzen Ressourcen effizient ein, halten umweltschädliche Emissionen so niedrig wie möglich und reduzieren Abfälle. Mehr dazu auf www.aufdemwegnachmorgen.at.
---------------------------------

Bild (Abdruck für Pressezwecke honorarfrei, Fotocredit: Lidl Österreich)
Bild: Die neuen Wurstverpackungen sparen knapp 12 Tonnen Plastik und 12,5 Tonnen Karton ein.
Alle Inhalte dieser Presseaussendung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

1 920 x 1 080

Kontakt


Lidl Österreich
Hansjörg Peterleitner
Unternehmenskommunikation
Tel.: +43/(0)662/44 28 33 - 1310 
E-Mail: presse@lidl.at

Lidl_PA_Einsparung von Plastik bei Wurstwaren (. jpg )

Die neuen Wurstverpackungen sparen knapp 12 Tonnen Plastik und 12,5 Tonnen Karton ein.

Maße Größe
Original 1920 x 1080 868,6 KB
Medium 1200 x 675 181,7 KB
Small 600 x 337 77,8 KB
Custom x