Presseaussendung vom 03.02.2020

20% weniger Zucker, Fett und Salz bei Lidl-Eigenmarken

Lidl Österreich reduziert schrittweise bis 2025
Lidl_PA_Alpengut-Fruchtjoghurt_1

Lidl Österreich reduziert Salz, Fett und Zucker in Eigenmarken – 20% sollen es bis 2025 sein.

Zu dieser Presseaussendung gibt es: 4 Bilder
Weniger ist mehr: Lidl Österreich reduziert den Salz-, Zucker- und Fettgehalt in verarbeiteten Produkten. Das Ziel: 20% weniger bis 2025. Einige Eigenmarken-Produkte hat das Unternehmen bereits umgestellt.

Falsche Ernährungsgewohnheiten können auf Dauer zu Übergewicht, Diabetes und schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen. Gründe dafür sind Salz, Zucker und fetthaltige Lebensmittel. Die meisten Österreicher unterschätzen dabei ihren eigenen Konsum und dessen Folgen. Darum verbessert Lidl Österreich die Rezepturen vieler Eigenmarken und senkt die Zucker-, Salz- und Fettgehalte in verarbeiteten Produkten. Das Ziel: 20% weniger bis 2025.
„Als einer der größten Lebensmittelhändler in Österreich haben wir auch eine gesellschaftliche Verantwortung. Wir wollen aktiv einen Beitrag zu einem bewussteren Lebensstil leisten. Deshalb stellen wir den Zucker-, Salz- und Fettgehalt in unseren Eigenmarken-Lebensmitteln regelmäßig auf den Prüfstand und schauen gemeinsam mit unseren Lieferanten, ob es Möglichkeiten für Anpassungen der Rezepturen gibt. Bei vielen Eigenmarken-Produkten ist uns das schon gelungen“, so Alessandro Wolf, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Lidl Österreich. Beispielsweise stecken im „Freeway“ Cola pro 2 Liter Flasche um 32 g weniger Zucker als bisher. Bei der Salami-Pizza der Eigenmarke „Trattoria Alfredo“ wurde der Salzgehalt um 36% gesenkt. Auch das Fruchtjoghurt der österreichischen Eigenmarke „Alpengut“ kommt mit 30% weniger Zucker aus.

Schrittweise reduzieren
Beim Zucker konzentriert sich Lidl Österreich stark auf Lebensmittel, die auch von Kindern oft und gerne gegessen werden: Frühstückscerealien, Joghurts, Desserts, Eiscreme, Süßgebäck, süße Brotaufstriche, Limonaden, Ketchup und Fertiggerichte. „Dort wo der Zuckergehalt reduziert wird, kann nicht der Fettgehalt angehoben werden. Auch der Ersatz von Zucker durch Süßstoffe kommt für uns nicht in Frage“, sagt Karsten Kremer, Geschäftsleiter Einkauf bei Lidl Österreich. Die Reduktion von Salz trifft vor allem Brot und Gebäck, Suppen, Fleisch und Wurstwaren, Snacks, Fertiggerichte, Knabbereien und Soßen. „Solche Umstellungen können nicht von heute auf morgen passieren. Sie erfordern eine enge Abstimmung mit unseren Lieferanten und Partnern. Sicher ist, unsere Kunden können sich auf geprüfte Qualität und eine vertrauenswürdige Herkunft der Nahrungsmittel verlassen. Das beginnt schon bei der Auswahl unserer Zulieferer und reicht bis zur Produktionskontrolle“, so Kremer weiter. Weitere Infos finden Sie online unter www.aufdemwegnachmorgen.at


--------------------------------
Über Lidl Österreich
Seit dem Start 1998 haben wir uns erfolgreich am heimischen Lebensmittelmarkt etabliert. Heute arbeiten bereits über 5.000 Mitarbeiter bei uns: in der Salzburger Zentrale, in den drei Logistikzentren in Laakirchen, Wundschuh und Müllendorf und in über 250 Filialen. Wir wollen der beste Arbeitgeber der Branche sein. Das Great Place to Work Institute hat uns bereits sechsmal in Folge als einer der besten Arbeitgeber in Österreich ausgezeichnet. 2019 wurden wir von unseren Kunden erneut zum „Händler des Jahres“ gewählt.

Unseren Kunden bieten wir ein vielfältiges Sortiment mit über 1.900 verschiedenen Artikeln – knapp die Hälfte aller verkauften Lebensmittel stammt dabei aus Österreich. Ein durchdachtes Logistikkonzept ermöglicht neben echter Frische ein Angebot von jährlich rund 8.000 zusätzlichen Aktionsartikeln, mit heimischen Schmankerln und internationalen Spezialitäten aus ganz Europa. Mit den beiden Geschäftsfeldern Lidl-Reisen und Lidl-Strom haben wir zusätzlich attraktive Angebote für Lidl-Kunden. www.lidl-reisen.at, www.lidl-energie.at

Auf dem Weg nach morgen
Nachhaltiges Engagement und verantwortungsvolles Wirtschaften sind uns wichtig. Dabei geht es um mehr Bewusstsein für ein verantwortungsvolles Handeln gegenüber Konsumenten, Lieferanten, Partnern, Mitarbeitern, Umwelt und der Gesellschaft. Wir wollen unser Sortiment noch nachhaltiger gestalten und den Anteil österreichischer und regionaler Produkte weiter ausbauen. Wir setzen Ressourcen effizient ein, halten umweltschädliche Emissionen so niedrig wie möglich und reduzieren Abfälle. Mehr dazu auf www.aufdemwegnachmorgen.at.  
---------------------------------

Bilder (Abdruck für Pressezwecke honorarfrei, Fotocredit: Lidl Österreich)
Bilder 1-3: Lidl Österreich reduziert Salz, Fett und Zucker in Eigenmarken – 20% sollen es bis 2025 sein.
Bild 4: "Weniger ist mehr: Lidl Österreich reduziert Zucker, Salz und Fett", sagt Alessandro Wolf, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Lidl Österreich.
Alle Inhalte dieser Presseaussendung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

2 415 x 2 011
Lidl_PA_
2 236 x 3 020
Lidl_PA_Trattoria Alfredo-Salami-Pizza_3
2 652 x 3 092
Lidl_Alessandro_Wolf_4
1 772 x 1 181

Kontakt


Lidl Österreich
Hansjörg Peterleitner
Unternehmenskommunikation
Tel.: +43/(0)662/44 28 33 - 1310 
E-Mail: presse@lidl.at

Lidl_PA_Alpengut-Fruchtjoghurt_1 (. jpg )

Lidl Österreich reduziert Salz, Fett und Zucker in Eigenmarken – 20% sollen es bis 2025 sein.

Maße Größe
Original 2415 x 2011 964,8 KB
Medium 1200 x 999 124,7 KB
Small 600 x 499 62,8 KB
Custom x